Willkommen
Team
QMS & Zertifikate
Chronik
Notdienst
Service
Kontakt





Chronik
„Apotheke zu Barntrup“
In einem Brief aus dem Jahr 1726 bittet Johann Christian Wienke den „hochgeborenen Grafen“ um die Genehmigung, mit Waren handeln zu dürfen, wie „andere hier im Lande und sonsten hin und wieder wohnende Apothekers.“ Das genaue Gründungsdatum der Apotheke lässt sich jedoch nicht korrekt ermitteln. Im Folgenden werden die Angaben präziser: Die vorne stehende Jahreszahl gibt an, wann der jeweilige Besitzer die Apotheke als Apothekenleiter übernommen hat.

1747
Johann Heinrich Becker (1722 - 1764)
Eine Wetterfahne mit der Aufschrift „JHB 1757“ lässt vermuten, dass die Apotheke in diesem Jahr umgebaut wurde

1764
Christian Andreas Becker (1727 - 1785)
Der Bruder von Johann Heinrich Becker übernimmt nach dessen Tod die Apotheke

10. Juni 1769
Graf Simon August zur Lippe erteilt das „Privilegium“ (die Betriebserlaubnis) für die „Apotheke in Barntrup“. Dieses Datum gilt als offizielles Gründungdatum der Apotheke

1785
Siegmund Theodor Reinold (1754 - 1849)
Mann der Tochter einer Schwester von J. H. und Ch. A. Becker

1849
Elias Reinold (geb. 1789)
Sohn von Siegmund Theodor Reinold

1859
Julius Diederichs aus Northeim (geb. 1827)

1864
Adolph Berthold aus Braunschweig (1838 - 1869)

1869
Dr. Ludwig Schachtrupp aus Lauenburg

1881
Gustav Sprengel aus Labentz i. Pommern
1883 - 1892 führt Gustav Sprengel gleichzeitig die Sparkasse Barntrup ehrenamtlich in den Räumen der Apotheke

1896
Adolf Wiegrebe aus Collinghorst (1864 - 1958)
Es ist nicht bekannt, seit wann die Apotheke in Barntrup „Einhorn-Apotheke“ heißt. Das älteste uns vorliegende Dokument, auf dem die „Einhorn- Apotheke“ genannt wird, ist ein Rechnungsformular von Adolf Wiegrebe aus dem Jahr 1898

1900
Abriss der alten Apotheke und Neubau.

Eigenspezialitäten wie das
„Pockholz-Flechtenpulver“
waren bis weit über Barntrups
Grenzen hinaus bekannt

1931
Verpachtung an seinen Sohn Dr. Lutz Wiegrebe. Seit dieser Zeit diente das Wappen der Familie Wiegrebe als Logo der Apotheke

1948
Dr. Lutz Wiegrebe (1901 - 1990)

Drei Apothekergenerationen (1951)
(von links)
Adolf Wiegrebe
Gunther Wiegrebe (geb. 1934)
Apotheker seit 1961; 1964 Eröffnung der Ostertor-Apotheke in Barntrup und Leitung bis 2000.
Vater von Dr. Hans Wiegrebe.
Wolfgang Wiegrebe (geb. 1932) Apotheker seit 1959; anschließend Promotion und Habilitation. 1970 - 2000 Professor für Pharmazeutische Chemie.
Dr. Lutz Wiegrebe

1955
Umbau der Apotheke

1972
Abbruch der Türme im
Rahmen eines weiteren Umbaus

1975
Verpachtung jeweils 5 Jahre lang an Lothar Weber, Jürgen Rühle und Helmut Hackelbusch (bis 1991)

1977
wurde Dr. Lutz Wiegrebe auf dem Deutschen Apothekertag in Berlin die Lesmüller-Medaille verliehen. Mit dieser Auszeichnung würdigte die Bundesapothekerkammer sein standespolitisches Engagement und seinen großen Einsatz in der Ausbildung des Nachwuchses. Mehr als 30 Praktikanten absolvierten die 2-jährige Praktikantenzeit vor dem Studium in der Einhorn-Apotheke

1991
Dr. Hans Wiegrebe (geb. 1964)

1997
Umbau der Apotheke



1997
Anerkennung zum Führen der Gebietsbezeichnung Fachapotheker für Offizin-Pharmazie (seit 2007 Fachapotheker für Allgemeinpharmazie)


2004
Zertifikat „Praktische Diabetologie für Apotheker und Pharmazeutische Betreuung diabetischer Patienten“ der Bundesapothekerkammer (BAK) und der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)

2007
Zulassung der Einhorn-Apotheke als Weiterbildungsstätte für das Gebiet
„Allgemeinpharmazie“ bis 2013

2008
Wir haben ein neues Corporate Design
QM zertifiziert durch die
Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Im Rahmen der lippeweiten Aktion "ServiceProfi 2008" mit dem 2. Preis in der Kategorie
Handwerk/ Dienstleistungen ausgezeichnet

2010
Anerkennung zum Führen der Bereichsbezeichnung „Naturheilverfahren und Homöopathie“

2012
Jetzt auch in Ihrer Einhorn-Apotheke!
Phytothek steht für ein umfassendes Beratungskonzept rund um das Thema pflanzliche Arzneimittel.
Bei uns erhalten Sie qualitativ hochwertige pflanzliche Medikamente in Kombination mit kompetenter fachlicher Beratung durch speziell geschultes Personal.


© 04.2013 | Impressum